Stadtteilbefragung
 
ZUSAMMENFASUNG

Stadtteilbefragung Driescher Hof
Durchgeführt von der KAB Ortsgruppe Driescher Hof
Mai 2004
 

 

 

Bewohner des Stadtteil wurden befragt:
Was gefällt ihnen im Stadtteil?
Was gefällt ihnen nicht im Stadtteil?
Wie könnte das geändert werden?
Gegebenenfalls wurde genauer nachgefragt.

97 Personen wurden befragt an 4 Standorten:
Extra – Markt
Vor kath. Kirche Christus unser Friede
Einkaufszentrum Danziger Straße
Kinderflohmarkt der KAB, Stettiner Str. 25

 
   
 
Positiv
25 der 97 befragten Personen äußerten sich ausschließlich positiv zum Statteil.
Die 66 positiven Äußerungen zum Stadtteil entfielen auf folgende Themenbereiche:
Infrastruktur und Gebäude (28 Personen):
Gute Einkaufsmöglichkeiten, Geschäfte sind gut und gut erreichbar, Verkehrsanbindung,Gebäude, Wohnungen, viele freien Plätze, Viel Grün, Nähe zum Wald,Spazierengehen gut möglich.
Allgemein positiv (18 Personen):
Menschen gefällt es gut, fühlen sich wohl im Stadtteil, Benannten keine gesonderten Themen.
Geborgenheit im Stadtteil (15 Personen):
Gute Nachbarschaft, Nette Menschen im Stadtteil, Zusammenleben klappt gut.
Zusammenleben der Kulturen (3 Personen):
Multikulti wird als positiv empfunden
Kirche (2 Personen):
Integration in Kirchengemeinde
Sauberkeit (1 Person)
 
Negativ
 
Die 97 negativen Äußerungen zum Stadtteil entfielen auf folgende Themenbereiche:
 Müll: 21
 Zusammenleben verschiedener Kulturen: 13
 Probleme mit oder für Jugendliche: 12
 Freizeitangebote: 12
 Verkehr: 10
 Stadtteil lieblos: 9
 Pfarre: 5
 Diebstahl, Kriminalität: 4
 Miete, Kosten: 3
 Nicht rollstuhlgerecht: 3
 Soziales Klima: 3
 Allgemein schlecht: 1
 Zu wenig Ärzte: 1

Das Thema „Probleme mit oder für Jugendliche“ wurde nicht speziell ausgewertet, da Äußerungen dazu häufig in Zusammenhang mit den Themen „Freizeitangebote“ und „Zusammenleben der Kulturen“ standen.
 
   Genauer ausgewertet wurden folgende Themen: MÜLL, INTEGRATION, VERKEHR, FREIZEITANGEBOT

 Wenn Sie Freude haben bei eine Gruppe aktiv mit zu arbeiten sind Sie gerne eingeladen
 in Cafe Miteinander Driescher Hof Stettiner Str.25
 Kontakt hier

 
 
 
MÜLL

24 Aussagen insgesamt
Positive Aussage 1 x wenig Müll!
Negative Aussagen:
  - 5 zu Scherben
  - 5 zu Hundekot
  - 2 zu "gelbe Säcke"
  - 1 zu Sperrmüll
  - 7 zu "wildem Müll"
  - 3 zu "wildem Müll" in Grünanlagen

Vorschläge
2 Jugendlche ließen ihre Adresse da, um bei Aufräumaktionen zu helfen.

 
INTEGRATION
  15 Aussagen zu Ausländern und Russlanddeutschen
Positiver Aspekt
  - Multikulti ist schön!
Negative Aussagen
12 negative Aussagen, davon 7 zu Russlanddeutschen
  - Alkohol
  - Schlägereien
  - Unruhe
  - Sprache
  - Treiben Unsinn
z. T. Aussagen speziell zu Jugendlichen

Vorschläge
 - Ausländern mehr entgegenkommen
 - Integration fördern, vor allem Sprache
 - Mehr offene Jugendarbeit
 
 
VERKEHR
 
Negative Aussagen:
  - Lärm
  - Autobahn zu laut
Sicherheit
  Einhaltun Tempo 30
  Feuerwehrflächen zu eng (Stichstraßen)
  Auffahrten zu wenig, zu steil (für Rollis)
  Fehlende Ampel ( Autobahnzufahrt / Debeystr.)
ÖPNV
  Zu wenig Busse an Wochenenden
  Unpünktlichkeit

Vorschläge
 - Mehr Kontrolle durch Polizei
 - Signalanlage „30“ wieder in Betrieb nehmen
 
FREIZEITANGEBOT
 
Negative Aussagen
  - Freizeitangebote fehlen
  - Festl. Aktivitäten (z. B. Sommerfest) fehlen
  - Fehlendes Interesse an Ehrenämtern (helfende Hände)
  - Wenig Bürgerinitiative
  - Wenig Angebote für Kinder + Jugendliche
(Jugendliche: Randalismus, Alkohol, Belästigung an verschiedenen Sammelpunkten)
  - OT zu oft geschlossen
  - Gute Spielplätze fehlen oder sind unsauber und in schlechtem Zustand
  - Keine Bänke
  - Restaurant fehlt
  - Treffpunkt fehlt

 
nach oben